Zu mir


Bereits bei der Ausübung meines ersten Berufes als Sprachlehrerin stellte ich mir viele Fragen in Bezug auf Lernblockaden und stressbedingte schulische Probleme.

 

Bei der Suche nach Lösungen wurde ich auf die Kinesiologie aufmerksam. Meine nähere Bekanntschaft mit dieser Methode begann in Belgien, als ich selbst eine Kinesiologin aufsuchte um Hindernisse emotionaler Art in meinem Leben zu überwinden: Ich war begeistert !

 

So ließ ich 2000 dieser Selbsterfahrung meine Ausbildung zur Kinesiologin in Brüssel und Lüttich folgen und bilde mich auch heute noch mit derselben Begeisterung weiter. Seit Mai 2003 arbeite ich mit Klienten , sowohl mit Erwachsenen als auch mit Kindern.

Neben den klassischen kinesiologischen Richtungen wie beispielsweise One Brain, Brain Gym, Touch for Health und Stress Release habe ich mich auch in systemische Aufstellungsarbeit weitergebildet und beziehe diese wirkungsvolle Methode ebenfalls in meine Sitzungen ein.

2017 kehrte ich nach insgesamt 24 Jahren in Frankreich und Belgien nach Dresden zurück, um mich hier um meine Mutter zu kümmern.

 

Einige Eckdaten:

  • Jahrgang 1964, in Dresden geboren, in Berlin aufgewachsen
  • 1983-1988 Pädagogik und Sprachstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin, danach Arbeit als Sprachlehrerin
  • 1993 Umzug nach Frankreich, dort Germanistikstudium in Lille  und Arbeit als Deutschlehrerin
  • 1999 Umzug nach Belgien
  • 2000-2003 Ausbildung zur Kinesiologin, vor allem in Brüssel und Liège
  • seit 2003 als Kinesiologin in eigener Praxis tätig
  • 2006-2009 Weiterbildung in Systemischer Aufstellungsarbeit nach Hellinger und Gewaltfreier Kommunikation nach Rosenberg, ständige Weiterbildung in Kinesiologie
  • 2012 Ausbildung zur Brain Gym® Instruktorin in Brüssel
  • 2017 Umzug nach Dresden

Meine neuen Projekte

Und  natürlich habe ich auch neue Projekte.

Zum einen werde ich mich (noch mehr als bisher) der Ernährungsberatung widmen und meine Ausbildungen in Ernährungskinesiologie (Nutrikinesiologie) noch intensiver ausbauen, um Ihnen mit noch effektiveren kinesiologischen Techniken beratend zur Seite zu stehen. Der richtigen  Ernährung  kommt eine Schlüsselrolle bei unserer Gesunderhaltung zu, wie mir meine eigenen Erfahrungen und die mit meinen Klienten zeigen.

 

Zum anderen plane ich längerfristig, mit meiner Hündin Isa eine Ausbildung zum Therapiehund-Team (Team Mensch-Hund) zu absolvieren, um Isa  in meine kinesiologischen Sitzungen einzubeziehen und Institutionen wie Altersheime, Schulen, Krankenhäuser mit ihr zu besuchen.

Auch hier haben  mich meine langjährigen Erfahrungen als Kinesiologin gelehrt, wie wohltuend, ja heilsam der Kontakt zu Tieren für uns Menschen ist.